einmal Paris hin und zurück

Eigentlich bin ich ja nicht so der typische Zugfahrer, ich liebe es einfach zu fliegen. Aber die Route von Köln nach Paris ist sowohl preislich als auch zeitlich sehr interessant. So entschieden wir uns also für die Verbindung mit dem Thalys, buchte über die Website die Tickets und ich lud mir die Thalys App auf mein I-Phone. Für mich als Technik-Nerd war es absolut genial die Tickets über die App abrufen zu können und gleichzeitig Abfahrtszeit mit dem Kalender zu synchronisieren. Am Abfahrtstag ging es zuerst mal zum heimischen Hauptbahnhof in Krefeld und von dort mit dem Regionalzug nach Köln. Zum Glück hatte die Regionalbahn nur die obligatorischen 5 Minuten Verspätung und so blieben immer noch mehr als 30 Minuten Zeit zum Umsteigen.

Nach dem wir also das Abfahrtsgleis Richtung Paris Gare du Nord gefunden haben begaben wir uns zu dem bordeaux farbenden Zug.

Für die Hinfahrt gab es ein tolles Angebot von gerade mal 6 Euro Aufpreis für die 1.Klasse. Bei der geringen Differenz zur 2.Klasse überlegte ich nicht lange und so kamen wir in den Genuss vom freien W-LAN und einem köstlichen Mittagessen. Mit dem 1.Klasseticket vom Thalys habt ihr übrigens auch die Zugangsmöglichkeiten zur DB Lounge. Welche Bahnhöfe über so eine DB Lounge verfügen könnt ihr über die Thalys Website sehen.

An unserem Wagon angekommen machten wir es uns gleich in den roten flauschigen Ohrensesseln bequem. Kurz danach kam die Fahrscheinkontrolle, was per Barcode über die Thalys App übrigens problemlos funktioniert. Im Anschluss wurde das Essen serviert. Je nach Reisezeit bekommt ihr ein Frühstück oder ein Mittagessen. Bevor die Zugbegleiter mit dem Servicewagen vorbeikommen, gibt es für jeden zur Übersicht die Speisekarte. Zur Auswahl gab es Lachs mit Salat, Brot, Tomaten Mozzarella und einen Nachtisch. Statt dem Lachs hatte man auch die Wahl für ein vegetarisches Menü. Das Essen war wirklich köstlich. So stelle ich mir die Business Class im Flieger vor.

Nach dem Essen blieb noch genug Zeit das W-LAN im Zug auszuprobieren. Bei der Erstbenutzung muss man sich einmalig registrieren. Dauert keine 2 Minuten und ist selbsterklärend. Die W-LAN Verbindung war von der Geschwindigkeit ganz o.k. jetzt kein Vergleich mit dem heimischen DSL Anschluss aber immerhin gratis W-LAN. Zum aufladen von Smartphones, Tablets etc. gibt es für jeden Sitzplatz eine Steckdose. Die Reisedauer von 3 Stunden und 14 Minuten verging mit 320km/h Spitzengeschwindigkeit recht zügig, nur Fliegen ist schöner. Ungefähr an der französischen Grenze gab es dann nochmal eine Kleinigkeit zu Essen und je nach Bedarf Kaffee, Tee oder Kaltgetränke.

So eine entspannte Zugfahrt hatte ich noch nie erlebt und das lag nicht nur an der 1.Klasse. Unsere spätere Rückfahrt absolvierten wir per 2.Klasse mit dem Semi-Flex Tarif. Bei diesem Tarif gibt es zu der Fahrkarte einen Code für das kostenlose W-LAN. Im günstigsten Economy Tarif kann man sich seine W-LAN Verbindung gegen Gebühr für eine gewisse Zeit hinzu buchen. Ansonsten gab es bis auf das fehlende Essen keine Nennenswerten Unterschiede zur 1.Klasse. Für einen Snack und Kaffee eignete sich der Thalys Barwagen. Sowohl Kaffee als auch das Schinken Käse Toast waren geschmacklich eine gute Wahl. Das Toastbrot bekam man frisch getoastet und war preislich in Ordnung. Da habe ich in anderen Zügen schon schlechter gegessen.

Mein Fazit:

Einen Trip nach Paris mit dem Thalys würde ich jeder Zeit wieder machen. Freundliches Personal, guter Sitzkomfort sowohl in der ersten als auch in der zweiten Klasse und eine schnelle Reiseverbindung. Neben dem preislichen Vorteil zu Flieger ist die Anbindung perfekt. Vom Gare du Nord kommt man in kürzester Zeit ins Zentrum vom Paris.

In meinen nächsten Artikeln werde ich euch etwas über unsere Unterkunft im 10.Arrondissement erzählen und nehme euch mit auf eine Reise in 48 Stunden durch Paris.

Advertisements

2 Gedanken zu “einmal Paris hin und zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s